Dr. Nancy Amendt-Lyon

Gestalttherapie & Supervision

Was ist Gestalttherapie?

Gestalttherapie erkundet die Unterschiedlichkeit von Menschen und deren Einzigartigkeit im Kontext ihrer Beziehungen und sozialen Umfeldes. Gestalttherapeuten versuchen deshalb die Probleme und Symptome einer Person im Zusammenhang ihrer persönlichen Beteiligung an schwierigen Situationen zu verstehen. Dieser Ansatz hilft uns, unsere Klienten zu unterstützen, damit sie mit ihren Problemen im Alltag und am Arbeitsplatz besser zu Recht kommen.

Gestalttherapie fördert persönliche Veränderung und Entwicklung und regt schöpferische Prozesse an, die neue Möglichkeiten für die Lösung alter Probleme eröffnen. Gemeinsam erforschen Therapeut und Klient alle Aspekte der menschlichen Erfahrung und Konflikte: Gedanken, Emotionen, Einstellungen und Gewohnheiten, Körperhaltungen und Bewegungen, Gestik und Mimik. Wir versuchen langandauernde, misslungene oder unbefriedigende Weisen sich auf andere zu beziehen, besser zu verstehen, und wir experimentieren mit neuen Formen des Kommunizierens und des emotionalen Mitschwingens.  Gestalttherapie beschränkt sich auch nicht nur auf das gesprochene Wort. Um schwierige Situationen besser zu verstehen, versuchen Therapeut und Klient sich in Rollenspielen, Re-Inszenierungen von Konflikten wie dem Einsatz von künstlerischen Materialien.

 

Das Wort „Gestalt“ bedeutet „eine sinnvoll organisierte Ganzheit“. Dieses Wort weist auf den Begriff hin, der die Basis für die Gestalttherapie bildet, indem es die einzigartigen Verknüpfungen der kognitiven, gefühlsmäßigen und leiblichen Erfahrungen, die eine Person ausmacht, widerspiegelt.

 

Gestalttherapeuten ermöglichen es ihren Klienten, Probleme zu thematisieren, die für ein Gespräch mit Partnern,  Familienmitgliedern oder Arbeitskollegen zu schwierig sind. Das therapeutische Setting ist vertraulich und bietet eine sichere Situation. Gestalttherapie wird mit Einzelpersonen, Paaren, und in Gruppen durchgeführt, sowohl in Spitälern und Kliniken wie auch in der privaten Praxis.

 

Lesen Sie mehr auf www.oevg-gestalt.at

 

Amendt-Lyon, N. (2011) Gestalttherapie.
In: Stumm (Hg.) Psychotherapie. Schulen und Methoden. Eine Orientierungshilfe für Theorie und Praxis.
Wien: Falter, S. 204.

 

Staemmler, F.-M. (2009)
Was ist eigentlich Gestalttherapie? Eine Einführung für Neugierige.
Bergisch Gladbach: EHP – Verlag Andreas Kohlhage.